Ablauf einer Kinesiologischen "BalancE"


Die "Balance"

  • Eine kinesiologische Sitzung wird auch Balance genannt, weil es zur Wiederherstellung des Gleichgewichtes unseres Energieflusses führt.
  • Über den Muskeltest finden wir alle Antworten die notwendig sind.
  • Eine Sitzung dauert etwa 60-90 Minuten und erfolgt ganz bequem auf einer Liege in bekleidetem Zustand.
  • Wenn möglich nimm dir danach etwas Zeit für Dich, um die Behandlung in Ruhe nachwirken zulassen.


Ablauf

9-Schritte

1. Gespräch über Anliegen und Zielfindung

2. Testvorbereitung

3. Zustand vor der Balance feststellen, Aktivierung des Zielzustandes

4. Auffinden von Stressoren und Ursprungskonflikten

5. Korrekturmethoden zur Neutralisierung der Reaktion auf die Stressoren

6. Nachtest "Ist das Körpersystem frei von Stress auf die Ursachen?"

7. Abschlusstest: "Ist der Zielzustand im Körpersystem positiv aktiviert?"

8. Hilfe zur Selbsthilfe im Alltag



Fallbeispiel

1. Gespräch über Anliegen und Zielfindung

Eine Frau beklagte starke Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Energiemangel seit 5 Monaten. Tabletten helfen nicht mehr,  keine direkten Ursachen auffindbar. Auch in der Kindheit hatte sie oft Kopfschmerzen, was dann aber wieder besser wurde.

2. Testvorbereitung

Für einen 100% klaren Muskeltest benötigt es oft einen "Reset" des Körpers. Wenn der Körper falsch programmiert ist sind auch alle nachfolgenden Ergebnisse gestört. Falschprogrammierungen können sein: Wassermangel, innere Saboteure: "Ich werde mein Problem niemals überwinden", Fehlschaltung der Gehirnhälften, Angst,...Bei der Klientin war es der Körperschmuck, der ihr Energiesystem momentan für einen klaren Muskeltest störte.

3. Zustand vor der Balance feststellen, aktivieren des Zielzustandes

Die Frau wollte wieder gut schlafen können, ihren Energielevel steigern und ihre Kopfschmerzen lösen. Wir formulierten das Ziel: "Ich habe einen klaren Kopf und erhalte im Schlaf die notwendige Energie für meinen Körper". Als sie diesen Satz sagte zeigte der Muskeltest 100% Stress an.

 4. Auffinden von Stressoren und Ursprungskonflikten

Wir fanden ein ganzes Zusammenspiel von Stressoren und Ungleichgewichten auf verschiedenen Ebenen:



Körper

  • Keilbein und XI.Halsnerv
  • Schwäche im Hippocampus (Kurz/Langzeitspeicher für alle bewussten und unbewussten Erfahrungen
  • Schwäche im Limbischen System
    (emotionales Gedächtnis, Thema "Angst")
  • Meridianschwäche (Gallenblase, Niere, Dickdarm, Milz, Magen, Gouverneursgefäß)

Biochemie

  • Hormonsystem (Ungleichgewicht des Hypothalamus für die Hormonsteuerung)
  • zu wenig Melatonin (Schlafhormon), zu viel Adrenalin (Stresshormon), zu wenig Vasopressin (Wasserhaushalt)
  • Zellkommunikation im Nervensystem unterbrochen

Mental

  • Glaubenssatz aus der Kindheit:
    "Ich muss alles alleine schaffen"

Emotional

  • aktivierte Gefühle: belastet, nicht unterstützt, hilflos, Zorn, Angst, Vertrauen in die Zukunft
  •  beteiligte Personen: Mutter, derzeitige Familienmitglieder
  • "Ich fühle mich zu schwach für die Herausforderungen des Lebens"
  • "Das Leben ist hart und ein beständiger Kampf"

Ursprungskonflikt

  • aktiviert mit ca. 7 Jahren in ihrer Kindheit
  • ihre alleinerziehende Mutter konnte oft nicht für
    sie da sein
  • sie musste damals als Kind bereits sehr selbstständig sein, viele Entscheidungen treffen, fühlte sich nicht unterstützt
  • hatte Angst dies der Mutter zu sagen und spielte die "starke Tochter"
  • unterdrückte, unbewusste Gefühle wie Hilflosigkeit, Angst,  Zorn, nicht unterstützt werden, Alleinsein
  • der Glaubenssatz "Ich muss alles alleine schaffen" half ihr"zu überleben"
  • der ungelöste Konflikt aktivierte sich erneut vor
    einem halben Jahr
  • sie fühlte sich wieder allein verantwortlich, nahm alle Last auf sich, als in der Familie eine Entscheidung zu treffen war
  • Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Energiemangel waren die Folge ohne bewusst den Zusammenhang zu erkennen


5. Korrekturmethoden:

  • Ausgleich der Meridiane über den Hauptakupressurpunkt der Gallenblase
  • Meridianklopfen "Ich bin jetzt erwachsen und kann um Hilfe fragen. Ich werde geliebt und unterstützt."
  • Inhalation des ätherischen Öls "Release-Loslassen" (Duftmoleküle erreichen über den Riechnerv das emotionale Gedächtnis und lösen festhängende Blockaden mittels Frequenzschwingung)

6. Nachtest Korrektur:

  • "Ist das Körpersystem frei von Stress auf Ursachen/Stressoren?"
  • Alle gefundenen Stressoren (Meridiane, Emotionen, Hormone, Personen, vergangene Situationen, ...) wurden mit dem Muskeltest nochmals überprüft. Dieser zeigte sich nun bei allen Punkten als "stark" und "ausgeglichen". Auch als die Frau an diese Situationen dachte empfand sie keine negativen Regungen mehr.

7. Nachtest Ziel:

  • "Ist der Zielzustand im Körpersystem positiv aktiviert?" - Muskeltest: ja zu 100%
  • "Ich habe einen klaren Kopf und erhalte im Schlaf die notwendige Energie für meinen Körper" - Muskeltest: ja zu 100%

8. Hilfe zur Selbsthilfe

Hier fanden wir noch heraus, dass die Klientin zur Unterstützung zu Hause den Zielsatz "Ich bin ruhig und gelassen" am Hauptsteuerpunkt des Nervenmeridians klopfen konnte um in der Familie die notwendigen Gespräche zu führen und sich aus der alleinigen Entscheidungsverantwortung zu lösen.

 

9. Abschlussgespräch

Eine kurze Zusammenfassung über die Ursprungskonflikte empfand die Frau als sehr stimmig und erinnerte sich auch an ähnliche Situationen, die ihr Leben immer wieder begleiteten. Die Kopfschmerzen waren oft ein Hinweis, was die Klientin jedoch nicht mit dem Thema in Verbindung brachte. Sie war jetzt voller Tatendrang bewusst ihre unötige "Verantwortung" im Alltag loszulassen und sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren.



Nachbericht

Die Kopfschmerzen verschwanden kurze Zeit darauf, der Schlafrhythmus stabilisierte sich und auch ihr Energielevel war wieder stabil. Sie konnte nun ganz gelassen Entscheidungen gegenüber stehen und musste sich nicht mehr "verkopfen".